Die Freude, Verbindungen herzustellen, zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Es macht mich zufrieden, Menschen, Ideen, Projekte, Elemente, Materialien, Techniken miteinander in Bezug zu bringen. Immer wieder bin ich begeistert zu erleben, wie Einzelnes in Verbindung ein  Ganzes ergibt, das viel mehr ist als die Summe seiner Bestandteile.

  

Seit vielen Jahren sind Fasern mein Medium und das Filzen mein Handwerk. Auch wenn ich gern färbe, drucke, spinne, nähe und stricke … im Filzprozess begeistert mich immer wieder der Umgang mit Fasern, die sich unter meinen Händen zu einem Gewebe verdichten, das zart sein kann und rustikal, formstabil oder weichfallend, integrierend und einzigartig. Das Filzen bildet den Kern meiner kreativen Arbeit, zu dem ich immer wieder zurückkehre.

 

Ich bin Mitglied einer Künstlergruppe, nehme an Ausstellungen teil, entwerfe und experimentiere, integriere  textile Schätze aus anderen Zeiten und Ländern, biete maßgeschneiderte Events für kleine Gruppen an. Gelegentlich lade ich zu Privatworkshops ein.

 

 

Ich mag feine Arbeiten, die der Weichheit im Filz klare Strukturen gegenüberstellen und die Schönheit natürlicher Fasern zur Geltung bringen. Ich bin zufrieden, wenn meine Objekte Freude,  Licht und Wärme ins Leben bringen. Ein klares Design ist mir wichtig – und natürlich auch, dass die Dinge handwerklich gut gearbeitet sind. Ich lege viel Zeit und Sorgfalt in die Gestaltung.

 

So entstehen textile Kostbarkeiten, die es nur einmal gibt, und die eine Seele in sich tragen.